Auswahl oder Suche in: Projekttypen

Bitte wählen Sie eine Gruppe aus oder suchen Sie in allen Projekttypen.




Wirkfaktoren des Projekttyps

01 Straßen >> Renn- oder Teststrecke für Kraftfahrzeuge

Bemerkung: Beim Projekttyp Neubau von Test- und Rennstrecken für Kfz handelt es sich um die Errichtung von Fahrstrecken für besondere Zwecke, wie z. B. Fahrzeugbau und -konstruktion (Fahrzeugerprobung, Schulungen) und Motorsport (Wettbewerbe). Sie sind entweder ständig oder nur zeitweise für den öffentlichen Verkehr gesperrt und verlaufen als Rundkurse oder als offene Strecken. Im Unterschied zu öffentlichen Straßen gibt es eine große Variationsbreite der Beläge, so z. B. Schotter, Sand, Eis, Beton in verschiedenen Materialausführungen, oder es werden Graspisten genutzt.

Zu den möglichen anlagebedingten Vorhabensbestandteilen zählen neben dem Trassenkörper selbst u. a. für den betrieblichen Ablauf benötigte (auch mehrstöckige) Gebäude; ggf. Garagen, Zuschauerränge, -tribünen (z. B. auf dem Lausitzring 35 m hoch), Gastronomiegebäude, Parkplätze; Hotels, Campingplätze, Sanitärbereiche, Fernsehstudios, Lärmschutzwände oder -wälle; Wildschutzzäune; Blend- oder Spritzschutzeinrichtungen; Verkehrsleitanlagen; Werbetafeln; Beleuchtungsanlagen (z. B. Flutlicht-); Unterhaltungswege; Infrastruktureinrichtungen für Strom, (Ab)wasser, Zuliefertransporte, Abfallentsorgung und Telekommunikation; Dammschüttungen bzw. Auftragsböschungen; Einschnittböschungen; Brückenbauwerke; Durchlassbauwerke für Wege und/oder Gewässer; Entwässerungsgräben; Regenrückhaltebecken u. a. Sie stellen z. T. eigenständige Projekttypen dar.

Zu den möglichen baubedingten Vorhabensbestandteilen zählen u. a. Baustelle bzw. Baufeld, Materiallagerplätze, Maschinenabstellplätze, Erdentnahmestellen, Bodendeponien, Baumaschinen und Baubetrieb, Baustellenverkehr und Baustellenbeleuchtung.

Betriebsbedingte Beeinträchtigungen sind mit denen von Straßen und deren Nebenanlagen vergleichbar, treten allerdings nicht dauerhaft, sondern zu bestimmten Zeiten oder Anlässen auf. Relevant sind insb. die von der Nutzung der Anlage sowie den Nebenanlagen ausgehenden Emissionen (Abriebs- und Auspuffemissionen (Nähr- und Schadstoffe), Lärm, Licht, optische Störwirkungen sowie Erschütterungen) und Kollisionsrisiken.

Wirkfaktoren
Relevanz
1 Direkter Flächenentzug
1-1 Überbauung / Versiegelung2
2 Veränderung der Habitatstruktur / Nutzung
2-1 Direkte Veränderung von Vegetations- / Biotopstrukturen2
2-2 Verlust / Änderung charakteristischer Dynamik1
2-3 Intensivierung der land-, forst- oder fischereiwirtschaftlichen Nutzung0
2-4 Kurzzeitige Aufgabe habitatprägender Nutzung / Pflege1
2-5 (Länger) andauernde Aufgabe habitatprägender Nutzung / Pflege1
3 Veränderung abiotischer Standortfaktoren
3-1 Veränderung des Bodens bzw. Untergrundes2
3-2 Veränderung der morphologischen Verhältnisse2
3-3 Veränderung der hydrologischen / hydrodynamischen Verhältnisse1
3-4 Veränderung der hydrochemischen Verhältnisse (Beschaffenheit)1
3-5 Veränderung der Temperaturverhältnisse1
3-6 Veränderung anderer standort-, vor allem klimarelevanter Faktoren1
4 Barriere- oder Fallenwirkung / Individuenverlust
4-1 Baubedingte Barriere- oder Fallenwirkung / Mortalität2
4-2 Anlagebedingte Barriere- oder Fallenwirkung / Mortalität2
4-3 Betriebsbedingte Barriere- oder Fallenwirkung / Mortalität1
5 Nichtstoffliche Einwirkungen
5-1 Akustische Reize (Schall)2
5-2 Optische Reizauslöser / Bewegung (ohne Licht)2
5-3 Licht2
5-4 Erschütterungen / Vibrationen1
5-5 Mechanische Einwirkung (Wellenschlag, Tritt)2
6 Stoffliche Einwirkungen
6-1 Stickstoff- u. Phosphatverbindungen / Nährstoffeintrag2
6-2 Organische Verbindungen2
6-3 Schwermetalle1
6-4 Sonstige durch Verbrennungs- u. Produktionsprozesse entstehende Schadstoffe2
6-5 Salz1
6-6 Depositionen mit strukturellen Auswirkungen (Staub / Schwebst. u. Sedimente)2
6-7 Olfaktorische Reize (Duftstoffe, auch: Anlockung)0
6-8 Endokrin wirkende Stoffe0
6-9 Sonstige Stoffe0
7 Strahlung
7-1 Nichtionisierende Strahlung / Elektromagnetische Felder0
7-2 Ionisierende / Radioaktive Strahlung0
8 Gezielte Beeinflussung von Arten und Organismen
8-1 Management gebietsheimischer Arten1
8-2 Förderung / Ausbreitung gebietsfremder Arten1
8-3 Bekämpfung von Organismen (Pestizide u.a.)1
8-4 Freisetzung gentechnisch neuer bzw. veränderter Organismen0
9 Sonstiges
9-1 Sonstiges0

Report: Projekt-Steckbrief mit Erläuterung der Wirkfaktor-Relevanzeinstufung

Relevanz des Wirkfaktors

Informationen zu den Relevanzeinstufungen
0 (i. d. R.) nicht relevant
1gegebenenfalls relevant
2regelmäßig relevant
ihre meinung

Wenn Sie uns Hinweise auf weitere wissenschaftliche Quellen oder Anregungen zu FFH-VP-Info geben wollen, schreiben Sie eine kurze Notiz an:
dirk.bernotat@bfn.de