Erläuterung der Relevanzeinstufung

03 Wasserstraßen >> (Bundes)Wasserstraße - Ausbau >> 3-1 Veränderung des Bodens bzw. Untergrundes


Wirkfaktorengruppe:
3 Veränderung abiotischer Standortfaktoren
   
Wirkfaktor:
3-1 Veränderung des Bodens bzw. Untergrundes
   
Relevanz des Wirkfaktors: 
regelmäßig relevant (2)


Erläuterungen

Z. B. sind Baggerungen im Gewässerbett, Verfüllungen von Übertiefen sowie granulometrische Sohlstabilisierungen mit einer Veränderung des Untergrunds und damit der benthischen Bereiche einschließlich des Zoobenthos verbunden. Dadurch können Sonderstrukturen (z. B. Kiesbänke, Kolke oder natürliche Hartsubstrate im Ästuarbereich) beseitigt werden, aber auch bei kiesig bis sandigen Substraten ist inbesondere bei dauerhaft erforderlichen Unterhaltungsbaggerungen eine Veränderung der charakteristischen Zoobenthosgemeinschaften zu erwarten.

Im terrestrischen Bereich führen verschiedene Vorhabensbestandteile (s. auch unter Bemerkung) regelmäßig zur Veränderung von Bodenverhältnissen im Sinne physikalischer Veränderungen, z. B. von Bodenart / -typ, -substrat oder -gefüge, die durch Abtrag, Auftrag, Vermischung etc. hervorgerufen werden.


ihre meinung

Wenn Sie uns Hinweise auf weitere wissenschaftliche Quellen oder Anregungen zu FFH-VP-Info geben wollen, schreiben Sie eine kurze Notiz an:
dirk.bernotat@bfn.de