Erläuterung der Relevanzeinstufung

01 Straßen >> Straßen - Anbau von Fahrstreifen >> 5-1 Akustische Reize (Schall)


Wirkfaktorengruppe:
5 Nichtstoffliche Einwirkungen
   
Wirkfaktor:
5-1 Akustische Reize (Schall)
   
Relevanz des Wirkfaktors: 
regelmäßig relevant (2)


Erläuterungen

Beim Anbau von Fahrstreifen treten akustische Reize (Schall) regelmäßig auf.

Dabei handelt es sich vor allem um erhöhte betriebsbedingte Lärmemissionen - durch Erhöhung der Durchschnittsgeschwindigkeiten (exponentielle Zunahme der Schallintensität mit der Geschwindigkeit) und/oder des Verkehrsaufkommens. Andere Einflussgrößen sind das Geländeprofil einschließlich ggf. (nicht) vorhandener Lärmschutzwände oder die Fahrweise.

Andererseits entstehen zumindest temporär auch baubedingte Lärmwirkungen (z. T. durch erforderliches Sprengen, Rammen etc. mit sehr hohen Spitzenlärmpegeln)

Die Unterhaltung und Grünflächenpflege z. B. auf ggf. neu gestalteten Straßenbegleitflächen kann zusätzlich zu temporären Lärmbelastungen beitragen.


ihre meinung

Wenn Sie uns Hinweise auf weitere wissenschaftliche Quellen oder Anregungen zu FFH-VP-Info geben wollen, schreiben Sie eine kurze Notiz an:
dirk.bernotat@bfn.de